Mittwoch, 16. April 2014

fred hört auch: Toy Dolls

Lasst Euch von der Ruhe nicht täuschen: Fred arbeitet fleissig an einem Projekt - mehr wird allerdings noch nicht verraten.
Deshalb gibt es diese Woche mal wieder eine Bandvorstellung.


Die Toy Dolls gründeten sich 1979 in Sunderland. Das einzige verbliebene Gründungsmitglied ist Michael „Olga“ Algar (Gesang und Gitarre).

Die Toy Dolls spielen schnellen, melodischen Punkrock – mit für das Genre untypisch hoher Virtuosität insbesondere des Gitarrenspiels von Autodidakt Algar – gepaart mit hohem, quakendem Gesang und banal-scherzhaften Texten. Ihren größten Erfolg hatte die Band 1983 mit Nellie The Elephant, einer auf Funpunk getrimmten Version eines Kinderliedes, die es in den UK-Charts bis auf Platz 4 schaffte. Ansonsten macht die Band vor allem durch ihre häufigen Mitgliederwechsel auf sich aufmerksam: Die Urbesetzung hielt gerade einmal zwei Monate.
 
Im März 2012 veröffentlichten die Toy Dolls ihr 12. Studioalbum mit dem Namen The Album After The last One. Die The Tour After The Last One-Tour startete im Mai.

Die letzten 10 erschienen Alben:
  • Absurd ditties (1993)
  • Orcastrated (1995)
  • One more megabyte (1997)
  • On stage in stuttgart (1999)
  • Anniversary anthems (2000)
  • We're mad! - The Anthology (2002)
  • Our Last Album? (2004)
  • Treasured Toy Dolls Tracks Live (2006)
  • The Toy Dolls in: Solitary Confinement (2007)
  • The Album After The Last One (2012)

Quelle: Wikipedia
Kommentar veröffentlichen